Schutz vor Infektionen

PublicDomainPictures / pixabay.com
PublicDomainPictures / pixabay.com

Draußen sinken die Temperaturen und unsere Abwehrkräfte sind mehr gefragt denn je. Denn gerade jetzt im Winter ist die Infektionsgefahr besonders hoch. Hilfe bei der Vorbeugung von Infektionen bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Wir haben hier für Sie 10 Hygiene Tipps der BZgA zusammengefasst:

1. Regelmäßig Hände waschen
Am häufigsten werden Erreger über die Hände übertragen. Um sich zu schützen, sollten Sie regelmäßig Ihre Hände waschen.

2. Hände gründlich waschen
Regelmäßiges Händewaschen alleine reicht nicht aus. Die Hände müssen auch gründlich gewaschen werden. Die BZgA empfiehlt, die Hände mindestens 20-30 Sekunden zu waschen, um Erreger zu entfernen. Eine Anleitung zum richtigen Händewaschen finden Sie hier.

3. Hände aus dem Gesicht fern halten
Vermeiden Sie es, sich mit ungewaschenen Händen ins Gesicht zu fassen. Über die Schleimhäute können Sie so Keime aufnehmen.

4. Richtig husten und niesen
Beim Husten und Niesen verteilen wir ungewollt unzählige Krankheitserreger, die über die Tröpfcheninfektion weitergegeben werden. Deshalb halten Sie Abstand und drehen Sie Sich beim Niesen oder Husten besser von anderen Personen weg. Zusätzlich sollten Sie dazu ein Taschentuch nutzen oder die Armbeuge vor Nase und Mund halten.

5. Abstand halten
Wenn Sie bereits erkrankt sind, sollten Sie sich zu Hause auskurieren. Meiden Sie enge Körperkontakte und versuchen Sie auch zu Hause Abstand zu gesunden Personen zu halten.

6. Wunden schützen
Decken Sie Wunden oder Verletzungen mit einem Pflaster oder Verband ab. Somit können Sie verhindern, dass Erreger in die Wunde kommen oder Erreger über die Wunde weitergegeben werden.

7. Auf ein sauberes Zuhause achten
Putzen Sie Ihr Zuhause regelmäßig mit üblichen Haushaltsreinigern, diese reichen vollkommen aus. Desinfektionsmittel sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll, beispielsweise um bei ansteckenden Infektionen abwehrgeschwächte Familienmitglieder zu schützen.

8. Mit Lebensmitteln hygienisch umgehen
In der Küche sollten Sie auf sehr gute Handhygiene achten. Auch bei den Lebensmitteln gilt besondere Achtsamkeit: Obst und Gemüse gut abwaschen, Fleisch und aufgewärmte Speisen auf mindestens 70°C erhitzen. Vermeiden Sie, dass rohes Fleisch mit roh verzehrten Lebensmitteln in Berührung kommt.

9. Geschirr und Wäsche heiß waschen
Reinigen Sie sowohl Geschirr als auch Wäsche wie Putzlappen, Handtücher und Bettwäsche bei mindestens 60°C.

10. Regelmäßig lüften
Lüften Sie geschlossene Räume mehrmals täglich und achten Sie darauf, dass die Fenster für einige Minuten weit geöffnet sind. Somit reduzieren Sie die Krankheitserreger in der Luft.

Diese und viele weitere Tipps sowie praktische Anleitungen finden Sie auf der Website der BZgA www.infektionsschutz.de.

Hier können Sie die 10 Hygiene Tipps der BZgA kostenlos als Plakat oder als Broschüre downloaden.