Kühl serviert und heiß begehrt: Coole Durstlöscher für den Sommer

Manche mögen‘s heiß – doch wenn die Außentemperatur höher ist als die Körpertemperatur, kommt auch der letzte von uns ins Schwitzen. Um bei sommerlicher Hitze einen kühlen Kopf zu bewahren, zeigen wir, welche leckeren Getränke für schnelle Abkühlung sorgen.

Iced iced coffee!

silviarita / pixabay.com
silviarita / pixabay.com

Er ist und bleibt die Nummer 1: Mit ca. 145 Litern im Jahr pro Gurgel verdrängt Kaffee sogar das Mineralwasser von der Pole Position im Ranking um die beliebtesten Getränke der Deutschen. Dabei wirkt der Muntermacher nicht nur bele-bend, sondern gilt Studien zufolge sogar als überaus gesundheitsförderlich: Vier Tassen am Tag können Experten zufolge problemlos genossen werden, denn Kaf-fee beugt nicht nur bestimmten Krebsarten und einer Diabetes-Typ-2-Erkrankung vor, sondern hält auch die Organe jung. Außerdem ist das schwarze Getränk reich an Antioxidantien, die die Zellalterung aufhalten können. Im Sommer wird er besonders gerne als Eiskaffee genossen:

silviarita / pixabay.com
Drucken

Eiskaffee

Erfischender Eiskaffee für heiße Sommertage

Zutaten

  • 1 doppelter Espresso (oder 200 ml starker Filterkaffee)
  • 1 bis 2 Kugeln Vanille-Eis
  • 100 ml Sahne
  • Kakaopulver oder Zimt
  • optional Zucker

Zubereitung

  1. Zunächst einen doppelten Espresso (oder einen starken Kaffee) zubereiten und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen oder mit Eiswürfeln kühlen. Während der Kaffee erkaltet, die Sahne steif schlagen.

  2. Nun füllt man 1 bis 2 Kugel Vanille-Eis in ein hohes Glas. Wer es süßer mag, kann noch etwas Zucker hinzufügen. Mit dem kalten Kaffee nun das Glas so weit aufgießen, dass oben ein Rand von ca. 3 cm freibleibt.

  3. Jetzt die geschlagene Sahne auf dem Eiskaffee verteilen und darüber das Kakaopulver oder Zimt stäuben. Als Dekoration eignet sich ein Waffelröllchen.

 

Teatime mal anders

cegoh / pixabay.com
cegoh / pixabay.com

Gerade im Herbst und Winter ist eine Tasse Tee besonders wohltuend. Doch auch in der warmen Jahreszeit macht das Heißgetränk eine gute Figur – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Denn im Gegensatz zu vielen Saftschorlen und Soft-drinks besitzt Tee nahezu keine Kalorien. In zahlreichen Studien konnte darüber hinaus seine heilsame Wirkung belegt werden. Je nach Sorte ist Tee besonders reich an Catechinen, Mangan, Theanin und Tanninen, die u. a. zellerneuernd und beruhigend wirken. Als Eistee sorgt er auch im Sommer für einen kühlen Kopf. Je nach Geschmack kann man ihn ganz einfach selbst zubereiten: Einfach einen grünen Tee kochen, abkühlen lassen, Eiswürfel hinzufügen, mit Limettensaft ver-feinern und nach Bedarf süßen – fertig ist der erfrischende Genuss!

Jetzt wird’s fruchtig

silviarita / pixabay.com
silviarita / pixabay.com

Smoothies erfreuen sich einer immer größer werdenden Fangemeinde. Besonders bei Menschen, die beruflich oder privat stark eingespannt sind, ist der flüssige Fruchtmix eine ideale Quelle für die tägliche Dosis Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Smoothies bestehen zur Hälfte aus pürierten Früchten, während sich der andere Teil oft aus Direktsaft zusammensetzt. Selbst gemachte Smoothies sind jedoch in jedem Fall die willkommenere Variante, da sie im Gegensatz zu gekauften keine Zusatzstoffe enthalten.

Quell der Erfrischung

Photo-Mix / pixabay.com
Photo-Mix / pixabay.com

Am Anfang war das Wasser – und auch im Sommer darf es nicht fehlen: Bei einer empfohlenen Trinkmenge von 2 bis 3 Litern in der heißen Jahreszeit ist Mineralwasser als kalorienfreies Getränk der perfekte Durstlöscher. Wem hier der Pepp fehlt, der gibt einfach einige Spritzer Zitronensaft hinzu oder mischt es mit einem Fruchtsaft zu einer erfrischenden Schorle. Jetzt noch ein paar Eiswürfel hinzufügen und genießen!

 

Text: livingpress.de